Webradio und Livestream

Spezialtipp

Als ich im Sterben lag (2/3)

Bild: SWR/Sibylle Anneck

Donnerstag, 18:20 Uhr SWR2

SWR2 Hörspiel am Feiertag

Als ich im Sterben lag (2/3)

Hörrspiel nach dem gleichnamigen Roman von William Faulkner, Hörspielbearbeitung und Regie: Walter Adler. v.li.: Sylvester Groth als Anse Bundren, Kathleen Morgeneyer als Dewey Dell Bundren, Walter Adler (Regisseur)

Tagestipp

Heute, 19:05 Uhr Bayern 2

Zündfunk extra

Der schwule Heavy Metal-Gott. Zündfunk Playback über Rob Halford und seine Band Judas Priest Judas Priest sind die älteste aktive Heavy Metal Band der Welt. Die Briten haben Musikgeschichte geschrieben und ihre Hits wie Breaking The Law oder Living After Midnight haben sich millionenfach verkauft. Die persönliche Geschichte von Sänger Rob Halford ist weniger bekannt. Er war der erste offen schwule Weltstar im Heavy Metal. Auf der Bühne ein Heavy Metal-Gott, ein Showman, ein Priester, der den Heavy Metal predigt. Privat, zuhause im Schlafzimmer, war Halford über Jahrzehnte hinweg ein frustrierter Mann, der seine Homosexualität verbergen muss und daran beinahe stirbt. Jetzt bekennt Rob Halford alles, offen und ehrlich. In seiner Autobiografie "I confess - Ich bekenne". Darin erzählt er von seinem Leidensweg, Weltruhm und der Erlösung. Wiederholung vom 13.03.2021 Heavy und doch Soft? Die neue Männlichkeit im Metal Metal, das ist der Soundtrack der Apokalypse, der stählernen Muskeln und der meterlangen Bärte. Viele glauben, dass Metal nur etwas für die ganz harten Jungs ist. Und jahrelang haben Bands dieses Klischee befeuert. Manowar besangen zum Beispiel den kriegerischen Mann, geboren für den wahren Metal, Black-Metal-Musiker fackelten Kirchen in toxisch-männlichen Ritualen ab, und erst kürzlich zeigte der Vergewaltigungsskandal um Marilyn Manson, dass Sexismus im Metal noch immer ein großes Thema ist. Doch seit jeher gibt es auch eine Gegenbewegung, die dem abschwört - und ein zerbrechlicheres, nachdenklicheres und softeres Männerbild nach außen trägt. Heute löst es das alte Bild vom Metal-Mann, der seine E-Gitarre auf der Bühne wie ein stählernes Ross reitet, zunehmend ab. Eine Stunde Zündfunk mit den Metal-Männern der Stunde, die zwar harte, aggressive Musik machen, aber softer und zerbrechlicher sind als je zuvor. Wiederholung vom 20.03.2021

Konzerttipp

Heute, 00:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Neue Musik

Festival Eclat Theaterhaus Stuttgart Aufzeichnung vom 06.02.2021 Kristine Tjøgersen "Bioluminescence", Fassung für Kammerorchester (Uraufführung) Zeynep Gedizlioglu "Notes from the silent one" für Streichorchester Franck Bedrossian "Don Quixote Concerto" für Klavier und Kammerorchester (Uraufführung) Christoph Grund, Klavier SWR Symphonieorchester Leitung: Pablo Rus Broseta

Hörspieltipp

Heute, 18:00 Uhr Bremen Zwei

Hörspiel: "Kein Mucks!" - Der Bremen Zwei-Krimiabend mit Bastian Pastewka (1/10)

"Kein Mucks!" - auf vielfachen Wunsch unserer Hörerinnen und Hörer gibt es eine Fortsetzung der erfolgreichen Podcast-Serie und der Bremen Zwei Krimiabende mit Bastian Pastewka. Die Resonanz im vergangenen Jahr auf die 1. Staffel ausgewählter Radio Bremen-Krimis aus dem Archiv war überwältigend: Mehr als eine Million Zugriffe verzeichnete allein der Krimi-Podcast mit Bastian Pastewka in der ARD-Audiothek und avancierte damit zum meistgehörten fiktionalen Hörspielangebot.

Featuretipp

Heute, 13:04 Uhr WDR5

Dok 5 - Das Feature

Das Dorf und der Nazi Vom Umgang mit Rechtsextremismus auf dem Land Von Marc Bädorf Wiederholung: 18.04 Uhr Ein kleiner ländlicher Ort im Kreis Düren entdeckt die Nazi-Vergangenheit eines geschätzten Dorfmitglieds. Wie sollen die Nachbarn mit dem Wissen umgehen? Viele wollen die Vergangenheit ruhen lassen, doch das Schweigen wird unüberhörbar. Ungefähr auf der Hälfte des Weges zwischen Aachen und Köln liegt Kelz - ein ruhiger, idyllischer Ort mit etwas mehr als 1000 Einwohnern. Die Kelzer legen viel Wert auf das Miteinander und das Ansehen des Ortes: Es gibt eine von Dorfbewohnern geführte Kneipe, regelmäßige Feste, mehrmals wurde Kelz beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" ausgezeichnet. Doch seit einigen Jahren wird die Idylle getrübt. 2018 machte ein Wissenschaftler öffentlich, dass der beliebte und angesehene Hausarzt im Ort während des Zweiten Weltkriegs im Konzentrationslager Buchenwald arbeitete. Seitdem fragen sich die Kelzer, wie sie mit der Erinnerung an den 2005 verstorbenen Arzt umgehen sollen. Wusste das wirklich niemand oder wurde nur nicht darüber gesprochen? Aber selbst das Schweigen macht etwas mit den Menschen. Und es wird nicht der einzige Nazi im Dorf bleiben. Produktion: WDR 2020

Podcast

NDR Info

Nachrichten

Die aktuellen Meldungen aus der NDR Info Nachrichtenredaktion.

Hören

Hörspiel-Download

NDR

Niederlage

Kriminalhörspiel von Doris Gercke. Auf dem Straßenstrich an der Hamburger Süderstraße nimmt die Privatdetektivin Bella Block ihre Recherchen auf. Eine alte Frau hatte sie darum gebeten. Petra, ihre Enkelin, eine heroinsüchtige Prostituierte, wollte aus dem elenden Geschäft aussteigen. Nun wird sie bedroht. Bella kommt zu spät: Das Mädchen ist tot und die Großmutter verschwunden. Aber Bella kommt dem Todesengel auf die Spur, einem von Zuhältern angeheuerten Killer. Und sie trifft Frank Beyer wieder, einst ihr Liebhaber und nun Einsatzleiter der Sonderkommission "Drogen und Prostituierte" auf dem Karrieretrip. Mit Hannelore Hoger (Bella Block), Ulrike Grote (Petra), Eva Zlonitzky (Anna Niemeyer), Siemen Rühaak (Frank Beyer), Gerhard Garbers (Eddie), Thorsten Statz (Kellner), Margrit Straßburger (Prostituierte), Bettina Engelhardt (Schwangere), Karl-Michael Mechel (Fahrer), Wolfgang Kaven (Freier), Edmund Telgenkämper (Polizist), Karin Nen

Hören